Aufenthaltsqualität – Tag und Nacht

KARL München - Hotel, Hotelzimmer
Gutes Design als unverzichtbares Element eines kultivierten Ortes
Gute Gastgeberschaft ist ein Erlebnis in der Gegenwart und eine Investition in die Zukunft. Das KARL verwöhnt seine Gäste mit Naturmaterialien und minimalistischer Sinnlichkeit. Die unprätentiös ausgestatteten Hotelzimmer und Suiten vermitteln ein Gefühl von wohnlicher Vertrautheit. Dabei heben sie sich wohltuend vom architektonischen Einerlei ab. Sie bekennen Farbe und verstehen gutes Design als unverzichtbares Element eines kultivierten Ortes. Großzügig und licht gewähren die Zimmer und Suiten Ruhe nach einem langen Tag und verleihen dem nächsten Morgen einen erfrischenden Auftakt.






KARL München - Innenhof
Die Ruhe und Schönheit des Gartenhofes ist bis in die Zimmer spürbar
„Die Aufgabe des Architekten ist es, die Lebensqualität im Alltag ein wenig zu verbessern. Ein Fenster an die Position zu setzen, an der die Menschen es sich wünschen. Sicherstellen, dass ein Kosmetikspiegel im Hotelbad im richtigen Winkel sitzt. Verwaltungsgebäude ein wenig freundlicher zu machen.“ David Chipperfield
KARL München - Hotel-Bar
Die Sky Bar mit besten Aussichten wird Münchens
Gastronomieszene bereichern
KARL München - Hotel Lobby
Die Lobby überzeugt mit einer Kombination aus Sichtbeton, Marmor und Holz
Die Sky Bar des KARL bietet einen grandiosen Panoramablick über die Dächer von München, von der Frauenkirche und bis hin zu den Alpen. Im frischen Morgenlicht ebenso wie beim nächtlichen Funkeln der Großstadtlichter. Auf der großzügigen Terrasse lässt sich die besondere Atmosphäre intensiv erleben.

Wie das KARL mit seiner skulpturalen Fassade überzeugt die Hotellobby mit ihrem ausdrucksstarken Empfang. Dabei wird die Materialstimmung des Hotels auf die der Büros antworten. Ganz im Sinne einer identitätsstarken Zieldestination mit einem Nutzungsmix, der ein nachhaltiges Ganzes bildet.

KARL München - Hotel bei Nacht
Die Hotellobby und das Restaurant in der Shedhalle orientieren sich auf den neu entstehenden Vorplatz und schaffen so einen repräsentativen und belebten Ankunftsort